Oben von links:   Laura Junginger, Lara Schmid, Anna Krüger, Eva Seidl, Luisa Zeiler,
                                      Franziska Maschke, Romy Zeiler

Vorne von links:   Cora Ostertag, Julia Kriehebauer, Ina Wahmhoff, Carlotta Saveur,
                                       Sevval Celik, Lisa Schmid

Es fehlen:                  Hanna Bachter

Neustart in der Bezirksliga

Nach dem großen Corona-Lockdown 2020/21 unternimmt die 2. Damenmannschaft des SVM‘s einen erneuten Anlauf in der Bezirksliga. Aufgrund vieler Abgänge verbleibt leider nur noch ein kleiner Kader, der trotz starker Verjüngung und demzufolge noch wenig Spielerfahrung um den Klassenerhalt in dieser anspruchsvollen Liga kämpfen möchte.

Lisa Rizzoli verstärkt unsere erste Mannschaft in der Bayernliga. Auch Lara Schmid und Ina Wahmhoff trainieren und spielen in dieser Mannschaft, um dort die bestmögliche Spielpraxis zu erhalten. Julia Häußer hängt nach 25 Jahren Spieleraktivität ihr Volleyballschuhe an den Nagel, um endlich mehr Zeit für Beruf und Familie zu haben. Ceylan Filiz und Eileen Csauth verlassen den SVM in Richtung Ebenhofen. Julia Kriehebauer (Libero) kann leider aus gesundheitlichen Gründen den Volleyballsport nicht mehr voll ausüben. Und Somit verbleiben aus dem letztjährigen Bezirksligateam nur noch Laura Junginger, Cora Ostertag (beide Mitte), Eva Seidl (Zuspiel), Romy und Luisa Zeiler (alle Universal). Deswegen rücken aus der Kreisliga- bzw. Kreisklassemannschaft Anna Krüger (Außen), Franziska Maschke (Zuspiel) und Sevval Celik (Libero) nach. Hanna Bachter (Außen) kehrt vom TV Bad Grönenbach zum SV Mauerstetten zurück. Gerade die jüngeren Talente müssen sich erstmal an das hohe Spielniveau und die Schnelligkeit in der Bezirksliga gewöhnen, um sich dann auf dem Spielfeld beweisen zu können. Lisa Schmid und Carlotta Saveur schnuppern im Training ab und zu mal rein, um ein wenig Großfelderfahrung zu sammeln.

Gleich wohl gilt es, trotz der zahlreichen Corona-Hygieneauflagen und trotz vieler, individueller, gesundheitlicher, schulischer und beruflicher Einschränkungen innerhalb der Mannschaft, möglichst schnell als Team zusammenzuwachsen, um mit Kampfgeist und Teamspirit möglichst viele Sätze und Spiele zu gewinnen. Das große Ziel wird sein, möglichst den Klassenerhalt sichern zu können.


Doch wie jede Saison steht als erstes Ziel die individuelle Förderung der jungen Talente im Vordergrund. Durch gezieltes Technik-, Koordinations- und Individualtaktiktraining sollen die jungen Jugendspielerinnen möglichst schnell und behutsam an das Spielniveau der Bezirksliga herangeführt werden, so dass sie dadurch für ihre Jugendmeisterschaften in der U16-U18-U20 möglichst gut vorbereitet sind.

Und auch in dieser Saison heißt es bei Damen 2 wieder: „Team-work“!!!


Eure Damen 2



Andi Dürr

BVV-Ausbildungsstützpunkt, Trainerin

+49 (0) 162 - 9621721

Infobox