Hinten von links:  Karin Goldbrunner, Alissa Birk, Sandra Friedrich, Lena Germiller,
                                         Kathrin Schulz, Eva Meixner, Lisa Golbrunner, Carolin Karl, 
                                         Julia Häußer, Peter Schulz
Mitte von links:     Maresa Klimpe, Laura Martin , Vanessa Singer
Vorne von links:    Daniela Günther, Leonie Negele

Vier neue Teams in der Landesliga

Die SVM Damen II müssen sich in der kommenden Spielzeit auf einige unbekannte Gegner einstellen.

Die Volleyball Landesliga Süd/West startet am 06.10. in die neue Saison. Die Liga hat gegenüber dem letzten Jahr ein stark verändertes Gesicht. Als Absteiger aus der Bayernliga sind der Eichenauer SV und der FSV Marktoffingen II dazugekommen, sowie die beiden Aufsteiger aus der Bezirksliga TSV Königsbrunn und der SV Germering. Die restlichen Mannschaften sind der MTV Ingolstadt, TSV TB München, TV Planegg-Krailing und der FC Penzing.

Peter Schulz, zusammen mit Team-Managerin Karin Goldbrunner im Trainer Gespann, erwartet eine spannende Saison: „Die Liga hat sich zum letzten Jahr komplett verändert. Ein Saisonziel basierend auf den Spielergebnissen des letzten Jahres zu formulieren ist schwer möglich!" So entschied man in der ersten Mannschaftssitzung das Saisonziel auf „das Erreichen des vorderen Tabellendrittels" fest zulegen. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen begannen die Mädels der „Zweiten" Ende Mai mit der Vorbereitung und dem Training für die Saison 2018/2019 in der Landesliga Süd/West. Ebenfalls verändert hat sich auch der Kader des Teams: neben den Spielerinnen Kathrin Schulz, Lena Germiller, Caro Karl, Maresa Klimpe, Julia Häußer, Vanessa Singer, Daniela Günther und Eva Meixner kommen aus der dritten Mannschaft Alissa Birk, Sandra Friedrich und Leonie Negele dazu. Laura Martin wechselt von Kleinaitingen zum SVM und Lisa Goldbrunner steht dem Team als Nr. 13 in Notsituationen zur Verfügung – im Vordergrund stehen bei ihr aber in dieser Spielzeit die Prüfungen an der Uni. Daniela Kristen, Julia Zimmer und Sophia Mähler verlassen das Team und wechseln in die dritte Mannschaft.

In zwei Einheiten pro Woche werden seit Ende Mai nun Basistraining, Technik und Taktik trainiert. Zusätzlich wird das Team Anfang September in ein Trainingslager nach Freising bei München reisen. Dort soll der Zusammenhalt in der Mannschaft noch den besonderen Kick bekommen. In mehreren Einheiten pro Tag erhalten die Mädels den Feinschliff in den Bereichen Mannschaftstaktik und den verschiedensten Spielsituationen. Erstmalig ist auch, dass in diesem Jahr die Damen 1 bis 3 zusammen ins Trainingslager fahren, um den mannschaftsübergreifenden Zusammenhalt zu festigen. Nach den geplanten Freundschaftspielen gegen die Damenteams des SC Freising wird man das Trainingslager am Sonntag zusammen mit dem Gastgeber ausklingen lassen.



Peter Schulz

Trainer


Karin Goldbrunner

Betreuerin

+49 (0) 176 - 46536008

Infobox